Hier finden Sie Informationen zur kommenden Version 13.3. Diese Version wird Ende 2017 verfügbar sein.

Folgende Änderungen und Neuerungen sind in der Version 13.3 eingeflossen.

Facelifting


Facelift

Bei dieser Version ist ein kleiner Facelift eingeflossen. V.a. Die Icons für die Schaltflächen wurden erweitert und zum Teil neu belegt. Die alten Icons aus 2004 wurden durch neuere belegt, weil die alten zum Teil auch verwaschen und ungenau waren. Generell wurden technisch alle BMP Icons auf PNG umgestellt weil es dadurch eine bessers Transparenz in den Icons hat.

Drucken mit weiterführenden Dokumenten


Drucken mit weiterführenden Dokumenten

Eine von Kunden angeregte Option wurde implementiert, bei der Dokumente gleich mit allen Verknüpfungen (hinzugefügten Links) gedruckt werden können. Hintergrund dafür war, dass der Kunde plant alle Personaldokumente und Anhänge zu einem Mitarbeiter zu verknüpfen um dann alle auf einmal ausdrucken zu können. Hierfür wurde bei der Dokumentenliste in den Druckoptionen ein weiterer Menüpunkt aufgenommen über den man die neue Option aufrufen kann. Es öffnet sich ein weiteres Fenster in dem dann noch die zu druckenden Dokumente gewählt werden können. Ebenfalls wurde diese Option bei den "Links" eingefügt, sodass man auch direkt aus den Links - Fenster, in dem die Verknüpfungen definiert werden können, diese Druckoption ausführen kann. Gedruckt werden die Dokumente immer ohne Überarbeitungsmarkierungen. Wurden solche also gesetzt, so werden diese zuerst lokal zurückgesetzt bevor das Dokument gedruckt wird. 

Virtuelle Dokumentenansichten

Virtuelle Dokumentenansichten, die vom System erstellt wurden bzw. allen zur Verfügung gestellt wurden, können nun von „Admins“ bearbeitet und gelöscht werden.

Nicht sichtbare Labels

Bei einigen Installationen waren die Bezeichnungen (Labels) nicht sichtbar. Das aus dem Grund, dass diese hier weiß auf weißem Untergrund angezeigt wurden. Das wurde behoben. V.a. war das auf Windows-XP Rechnern und RDP - Installationen zu bemerken.

Office 2003

In Excel 2003 gab es eine Fehlermeldung, wenn die Daten an das Excel Dokument gesendet hat: „AlignMarginsHeaderFooter wird von Automatisierungsobjekt nicht unterstützt.“ Da Excel 2003 diese Funktion nicht unterstützt wird die nun nicht mehr aufgerufen und damit wurde der Fehler behoben.

HTML - Editor im Mailing


HTML - Editor

Beim Versenden von Dokumenten per Mail wurde nun ein kleiner HTML – Editor eingebaut, mit dem Schrift formatiert werden kann und auch Aufzählungszeichen und Nummer-listen generiert werden können. Links können auch einfacher eingefügt werden und werden automatisch als solche erkannt und verlinkt. In weiterer Folge wird der HTML – Editor auch in den anderen Mailingfunktionen implementiert werden.

Implementierung von MS Visio

Ab Version 13.3 werden auch MS Visio Dokumente unterstützt. Das bedeutet, dass auch an MS Visio die QM - relevanten Daten wie "Erstellt, Geprüft, Freigegeben, Version, Titel, Code etc." übertragen werden können. Welche Daten in welche Teile der Kopf und Fußzeile übertragen werden sollen, kann wie bei bei den andern Office Formaten in den Servereinstellungen definiert werden. Es gelten dieselben Variablen wie bei MS Excel. Beim Update wird eine Standarddefinition angelegt, die dann bei Bedarf geändert werden kann. Auch eine PDF - Konvertierung wurde implementiert. Damit lassen sich im DLS nun auch MS Visio Dokumente in ein PDF Dokument konvertieren.

Weites gelten zur Zeit noch ein paar Einschränkungen:
  • Getestet wurde hier nur Visio 2016. Wenn Sie eine andere Version haben und diese Funktion brauchen, dann wenden Sie sich bitte an uns. Damit wir das mal testen können.
  • Logo kann (noch) nicht eingebunden werden.
  • Schriftart kann für die Kopf und Fußzeile (noch) nicht über das DLS geändert werden.
  • Die Kopf und Fußzeile von Visio ist ziemlich beschränkt. Das heißt es können nur einzelne Zeilen und keine Blocks wie z.B. in Excel übertragen werden.

 

Office Tools - MS Visio

Die MS Office Tools wurden um den MS Visio Punkt erweitert. Damit kann man VSDX in ältere VSD Dateien und die älteren VSD Dateien in die neuen VSDX Formate bringen. Bitte beachten Sie, dass Sie eine entsprechend hohe Version installiert haben müssen, damit diese Operationen durchgeführt werden können. 

Mehrfachbearbeitung von Dokumenten


HTML - Editor

Wenn mehrere Dokumente in der Liste markiert werden und man klickt auf den Eintrag Eigenschaften, dann öffnet sich die Mehrfachbearbeitung. Diese wurde erweitert, dass man nun auch die Eigenschaft "Sende QM spezifische Informationen" für mehrere Dokumente aktivieren oder deaktivieren kann. Das wurde notwendig, damit man bei VISIO Dokumenten oder PDF - Dokumenten, bei denen man die QM - Daten transferieren will, diese nicht einzeln umstellen muss. 

Programmsprache

Bei manchen Installationen v.a. betrieben auf einem Terminalserver wurde Englisch statt Deutsch als Programmsprache genommen, da oft die zugrunde liegende Systemsprache Englisch war und nur die Benutzersprache Deutsch. Das wurde behoben und nun wird nicht mehr die Systemsprache sondern die Benutzersprache herangezogen, wenn die Programmsprache bestimmt wird.

Aktualisierung in den Dokumenteneigenschaften nach Aktion


In den Dokumenteneigenschaften zu einem Dokument können ja ebenfalls Aktionen wie "Prüfen" und "Freigeben" durchgeführt werden. Das Programm wurde dahingehend erweitert, dass nun gleich die Ansichten von Tasks, Dokumentenereignisse, Mails etc. aktualisiert werden, wenn eine solche Aktion ausgeführt wird.

Behobene Bugs:

  • Username wurde nach der Änderung nicht in der Liste aktualisiert. Behoben.
  • Checkbox - Zentrale Vorprüfung wurde angezeigt, wenn "Erweiterter Prüflauf" aktiv war. Behoben
  • Status: Entwurf* wurde angezeigt, wenn zentrale Vorprüfung aktiv war. Damit wurde die zentrale Vorprüfung übergangen und das Dokument konnte gleich freigegeben werden. Das  wurde behoben, indem nun keine vereinfachte Freigabe möglich ist, wenn eine zentrale Vorprüfung aktiv ist. 
  • Arbeitsdokumente: Nicht alle Dokumentenstatus wurden korrekt maskiert. Das wurde behoben. Somit werden nun auch jene Dokumente maskiert, die sich in einer höheren Prüfungsstufe befinden.
  • Ein Fehler im erweiterten Prüflauf wurde behoben, bei dem der Prüflauf stecken geblieben ist, wenn nur ein erweiterter Prüfer angegeben war.
  • Grund für Ersterstellung in Kleinbuchstaben. Hier wurde behoben, dass beim Grund für die Ersterstellung dieser in Kleinbuchstaben angezeigt wurde.
  • Anwendung einer MS Word Vorlage nach dem Import: Hier gab es einen Layout Fehler, der behoben wurde. Es wurde der "Start" Button nicht ausgeblendet, wodurch es zu einer Überlagerung des Fortschrittsbalkens kam. 
 

Ordnereigenschaften - Erweitert


In den Ordnereigenschaften kam es zu einer SQL seitigen Fehlermeldung, wenn man geänderte Prüfer und Freigebende auf die Dokumente im Ordner und den Unterordnern anwenden wollte. Dieser SQL Fehler wurde behoben.  

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren